Gibt es Zufälle?

Es ist immer wieder interessant zu hören, wie wir Biografinnen und Biografen des Biographiezentrums von potentiellen Kunden gefunden und ausgewählt werden. Eine besondere Geschichte dieses Suchens und Findens möchte ich hier (mit Zustimmung meines Kunden) weitergeben. Seit ein paar Wochen arbeiten wir gemeinsam an seiner umfangreichen Biografie, die 1929 in Rumänien/Siebenbürgen begann und ihn 1972 nach Deutschland führte. Kürzlich schrieb er mir ausführlich, durch welche Zufälle er zu »seiner« Biografin kam:

»Liebe Frau Richter, ein kurzer Einblick über unser seltsames, kurioses Zusammenkommen …

Weiterlesen

Irgendwo gibt es sie, die Worte eines Menschen, die in ihm leben

„Ich bin 1936 geboren. Von klein auf musste ich meine sechs jüngeren Geschwister betreuen, denn die Mutter war krank. Abends hatte ich den gesamten Haushalt zu erledigen, abzuwaschen natürlich von Hand, dann alle Schuhe zu putzen und in einer langen Reihe aufzustellen; ab etwa 22 Uhr war ich mit allem fertig, dann durfte ich Hausaufgaben machen.

Weiterlesen

Auftragsbiographik: Jedes Leben ist ein Diamant

Aus dem Büro einer Auftragsbiographin: Stundenlang sitze ich hinter meinem Schreibtisch, bastele Übergänge oder feile an einzelnen Formulierungen herum. Jeden Tag. Und nicht selten stellen sich Kopfschmerzen ein. Denn das Schreiben ist ein Handwerk. Harte Arbeit. Gleichzeitig ist es aber auch eine Kunst, wie zu malen oder zu musizieren. Wenigstens empfinde ich das so. ‚Mein Leben heißt Schreiben’ ist daher mehr als nur ein Lippenbekenntnis. Literatur füllt mich aus. Macht mich glücklich. Deswegen lese ich sehr viel. Gleichzeitig verfasse ich Romane und Krimis, nicht zuletzt aber auch Biographien.

Weiterlesen