Zwei Mitglieder des Biographiezentrums im aktuellen Geo Wissen

Das neue Heft von Geo Wissen ist dem Thema „Was gibt dem Leben Sinn?“ gewidmet – ein weites Feld, auf dem auch die Biographik tätig ist. So freuen wir uns, dass aus diesem Bereich auf 8 Seiten die Arbeit zweier Biographinnen vorgestellt wird, die Mitglied im Biographiezentrum sind: Andrea Richter und Inka Postrach. Das ehrt auch unsere Vereinigung deutschsprachiger Biographinnen und Biographen.

Weiterlesen

Trauma-Darstellung als Bestandteil biografischen Schreibens

Eine spezielle Art des Biografie-Schreibens ist die Darstellung eines Traumas. Zur Vielfältigkeit von Traumen lässt sich sagen: Es gibt so viele Traumen wie es Menschen gibt. Ein Trauma wirkt im Verborgenen und, es zum Ausdruck zu bringen, kann ungeheuer befreiend wirken. Ein Trauma darzustellen ist nicht gerade einfach. So gibt es Bereiche, innerhalb des Traumas, die geschützt werden wollen und gegebenenfalls nicht in die Darstellung einfließen. Es gibt aber spezielle sprachliche Möglichkeiten, den Kern eines Traumas darzustellen, eben so, dass die Darstellung von allen Beteiligten (Betroffenen und Lesern) als hoch befreiend erlebt wird. Nicht selten wird ein Mensch durch eine solche Darstellung von seinem Umfeld erstmals umfassend(er) verstanden.

Weiterlesen

Biographietreffen vom 27.- 29.September 2013

Bad Sooden-Allendorf

Bad Sooden-Allendorf

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch in diesem Herbst haben wir Biographen uns in Bad Sooden-Allendorf getroffen.  Mein Vortrag „Webseiten mit JIMDO einfach gestalten“ fand ein interessiertes Publikum. Das kostenlose Angebot, innerhalb einer Stunde eine Webseite zu erstellen, wurde gerne angenommen. Anhand eines praktischen Beispiels zeigte ich, wie einfach das mit JIMDO geht. Mehr dazu hier: www.jimdo.de

Weiterlesen

Kinder der Kriegskinder

Georg Stölzer (Göttingen), Mitgliedertreffen Biographiezentrum in Bad Sooden-Allendorf, 05.-07.04.2013

Mitschrift zum Seminarbesuch in Göttingen Januar 2013:  „…bis ins dritte und vierte Glied…“? – Workshop für Kinder der Kriegskinder (worunter diejenigen zu verstehen sind, deren Eltern zwischen 1930 und 1945 geboren sind / waren).

Im Nachfolgenden werden sowohl der Dozent als auch die weiteren 14 Teilnehmenden sowie meine eigenen Beobachtungen wider gegeben:

Weiterlesen

Biographie-Treffen vom 06. bis 07. April 2013

Im österlich geschmückten Bad Sooden-Allendorf trafen wir uns am
Samstag im Biographie-Zentrum und sprachen über folgende Themen:

  • Kinder der Kriegskinder und die Spätfolgen der  Kriegserlebnisse
  • Transparente Zeiterfassung für Biographie-Projekte
  • Persönlichkeitsrechte bei der Veröffentlichung von Biographien
  • Vorgehen bei der Einreichung von Verlags-Biographien
  • Organisation und Moderation von Erzählcafés
  • Blogbeiträge mit WordPress schreiben

Weiterlesen

Biografiearbeit mit Glaubensschätzen

Erinnerungen an ganz persönliche Glaubenserlebnisse können ein Einstieg in das Verfassen von Biografien sein.  Welche Menschen, Orte und Ereignisse haben das Leben geprägt? Was hat in Krisen getragen, was hat geholfen schwierige Zeiten zu meistern? Welche Erfahrungen können für nachfolgende Generationen wichtig sein? Das praxisorientierte Arbeitsbuch „Biografiearbeit mit Glaubensschätzen“ enthält Anleitungen und Arbeitsblätter für kreative Einzel- und Gruppenarbeit mit Senioren- und Jugendgruppen. Weitere Informationen zum Arbeitsbuch: www.schreibatelier-froelich.de

Weiterlesen