Biographie und Architektur

Haus am See, Plattenbau, Altbauwohnung, Hochhaus, Bauernhof. Es gibt so viele unterschiedliche Möglichkeiten zu wohnen. Was macht dies mit den Bewohnern?

Ich bin weder Architektin noch habe ich mich groß mit Soziologie beschäftigt. Ich kann nur sagen: Ich fühle mich wohl in der Siedlung, in der ich wohne, in Berlin in der Waldsiedlung Zehlendorf von Bruno Taut. Und ich kann fragen: Geht es den anderen Bewohnern auch so? Und wenn ja warum? Inwiefern unterscheidet sich unsere Siedlung von anderen?

Vier meiner Nachbarn erzählten mir von ihrem Leben in unserer Umgebung. Vier ganz unterschiedliche biographische Texte sind dabei entstanden.

-1

Nachzulesen in einem Fotobuch, das in Zusammenarbeit mit dem Künstler Martin Zellerhoff entstanden ist. Er fotografierte die Waldsiedlung, wie er sie empfindet: Weit weg davon, ins Unesco Kulturerbe aufgenommen zu werden. Liebenswert, weil Bruno Taut so erkennbar ist in den Farben und den Linien, aber doch individuell von den Bewohnern verändert. Manche würden sagen: Verunstaltet. Doch urteilen Sie selbst:

978-3-940210-80-7

 Martin Zellerhoff & Katja Sengelmann:
„Bruno Taut – Waldsiedlung“
Verlag des Biographiezentrums
ISBN 978-3-940210-80-7, 64 Seiten, 17 x 24 cm, Broschur, € 16,80
Hier kaufen

-2

Das Buch erscheint begleitend zur Ausstellung:

„Natur und Fantasie“ – ein Blick auf die Waldsiedlung Zehlendorf.

Onkel Tom Galerie in der Ladenstraße am U Bahnhof Onkel Toms Hütte, Berlin.

 Die Ausstellung läuft noch bis zum 10. Juni 2016. Es freut sich, Sie dort zu sehen:

Katja Sengelmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.